Grundierungen

Anstrichempfehlungen für GFK, Stahl und Aluminium finden Sie in unserem Infocenter.
 

Epoxi Barrier Primer

!

Unser Epoxi Barrier Primer ist eine Hochleistungs-Epoxidgrundierung für den Unter- und Überwasserbereich. Besonders geeignet zur Anwendung auf GFK, Stahl, Aluminium, und Sperrholz.
Er dient als hochwirksame Sperrschicht gegen eindringenden Wasserdampf und kann daher mit hervorragenden Ergebnissen auf GFK zur Osmosevorbeugung , auf Metallen als Korrosionsschutz und auf Sperrholz als Versiegelung aufgebracht werden.
Durch die ausgezeichnete Haftung auf vielen Untergründen kann Epoxi Barrier Primer auch sehr gut als Primer für unsere ein- und zweikomponentigen Bootslacke verwendet werden.

Die Lieferung erfolgt inklusive Härter.


• Hervorragende Haftung auf vielen Oberflächen
• Mechanisch hoch belastbar
• Ausgezeichnete Wasserbeständigkeit und Korrosionschutzwirkung durch optimale Sperrwirkung
• Über und unter Wasser verwendbar
• Mit unserem Bootslack und unserem 2K-PU-Bootslack direkt überlackierbar
• Verarbeitbar ab 10 Grad und bis 80% Luftfeuchtigkeit
• Topfzeit bei 20 Grad 4 Stunden

Auftragsmenge
bei Stahl und Aluminium ca. 250-300 µm Trockenschichtdicke (ca. 4 - 6 Anstriche)
bei GFK zur Osmose-Vorbeugung ca. 300 µm Trockenschichtdicke (ca. 5 - 6 Anstriche)
als Haftgrund ca. 50 µm Trockenschichtdicke (1 Anstrich)
Ergiebiegkeit ca. 10 qm/Liter bei 50 µm und ca. 1,5 qm/Liter bei 300 µm


Empfohlene Untergründe 
GFK
Aluminium
Sperrholz
Stahl gestrahlt SA 2 1/2
Stahl handentrostet  St 3


Überarbeitungszeitraum

Temperatur     min. Überarbeitungszeitraum   max. Überarbeitungszeitraum
 10 Grad                         16 Stunden                             7 Tage
 20 Grad                           8 Stunden                             7 Tage
 30 Grad                           4 Stunden                             7 Tage

Bei Überschreiten des max. Überarbeitungszeitraumes ist ein Zwischenschliff erforderlich.


Verarbeitung
Beim Auftrag mehrerer Schichten unterschiedliche Farben wechselweise verwenden.
Auftrag mit Rolle und Pinsel in der Regel unverdünnt
Beim Spritzen in der Regel unverdünnt mit 2 mm Düse und >2,5 Bar Luftdruck
Bei Bedarf verdünnen mit Epoxi-Verdünnung

 

Für den Auftrag empfehlen wir unsere Schaumrolle extra fein oder unsere Velourrolle

 

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Achtung

Produkt enthält XYLOL, Phenol, 4,4‘-(1-methylethylidene)bis-,polymer with 2,2‘-[(1-methylethylidene) bis(4,1-phenyleneoxym), Fettsäuren, Tallöl, Ester mit Polyethylenglykolmono(hydrogen hydrogenmaleat),Verbindungen mit Amiden von Diethylentriamin.
Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Verursacht schwere Augenreizung. Kann die Atemwege reizen. Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen sowie anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Behälter dicht verschlossen halten. Behälter und zu befüllende Anlage erden. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen. An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten.

 

Epoxi Barrier Primer, grauweiß, 0,75 Liter

!

Epoxi Barrier Primer, grauweiß, 2 Liter

!

Epoxi Barrier Primer, grauweiß, 10 Liter

!
!

Epoxi Barrier Primer, hellblau, 0,75 Liter

!

Epoxi Barrier Primer, hellblau, 2 Liter

!

Epoxi Barrier Primer, hellblau, 10 Liter

!
!

Kunstharzgrundierung

!

Schnelltrocknende Kunstharzgrundierung für den Überwasserbereich. Besonders geeignet zur Anwendung auf GFK, Stahl und Sperrholz.
Durch die sehr gute Haftung und den kurzen Überarbeitungsintervall kann unsere Kunstharzgrundierung sehr gut als Primer für unsere einkomponentigen Bootslacke verwendet werden.

• kurze Trockenzeit
• hohe Füllkraft.
• sehr gute Haftung
• verarbeitbar ab 10 Grad und bis 80% Luftfeuchtigkeit


Auftragsmenge
ca. 50 - 100 µm Trockenschichtdicke (1-2 Anstrich)
Ergiebiegkeit ca. 8 qm/kg bei 50 µm Trockenschichtdicke


Empfohlene Untergründe
GFK
Sperrholz
Stahl gestrahlt SA 2 1/2
Stahl handentrostet  St 3


Überarbeitungszeitraum

Temperatur     min. Überarbeitungszeitraum   max. Überarbeitungszeitraum
 10 Grad                           4 Stunden                                   7 Tage
 20 Grad                           2 Stunden                                   7 Tage
 30 Grad                           1 Stunden                                   7 Tage

Bei Überschreiten des max. Überarbeitungszeitraumes ist ein Zwischenschliff erforderlich.


Verarbeitung

Mit Rolle und Pinsel in der Regel unverdünnt
Beim Spritzen in der Regel 20-25% verdünnt mit 1,3-1,5 mm Düse und 4 Bar Luftdruck
Bei Bedarf verdünnen mit Kunstharzverdünnung

 

Für den Auftrag empfehlen wir unsere Schaumrolle extra fein

 

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Achtung

Enthält 2-BUTANOXIM. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Verursacht schwere Augenreizungen. Kann die Atemwege reizen. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen. Behälter dicht verschlossen halten.Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen. Bei Hautreizung: ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten. Unter Verschluss aufbewahren.

 

Kunstharzgrundierung, weiß, 750 ml

!

Kunstharzgrundierung, weiß, 2,5 Liter

!
!

Vinyl-Primer grau

!

Einkomponentiger Korrosionschutzanstrich und Haftvermittler auf Basis modifizierter Vinylharze. Kann als Grund-, Zwischen und Deckschicht verwendet werden. Besonders gut geeignet als Haftvermittler zwischen Epoxid-Grundierung und Antifouling. Kann auch zur Versiegelung von Altantifouling (nicht mit Teflonanteilen) verwendet werden.

• Sehr gute Haftung auf vielen Oberflächen
• Sehr gute Wasserbeständigkeit und Korrosionschutzwirkung durch optimale Sperrwirkung
• Unter Wasser verwendbar
• Verarbeitbar ab 5 Grad und bis 80% Luftfeuchtigkeit

Auftragsmenge
ca. 40 µm Trockenschichtdicke (1 Anstrich)
Ergiebiegkeit ca. 10 qm/Liter bei 40 µm Trockenschichtdicke


Empfohlene Untergründe
GFK
Epoxi Barrier Primer
geeignetes Altantifouling
Holz
Stahl gestrahlt SA 2 1/2
Stahl handentrostet  St 3


Überarbeitungszeitraum

Temperatur     min. Überarbeitungszeitraum   max. Überarbeitungszeitraum
   5 Grad                         18 Stunden                               -
 10 Grad                         10 Stunden                               -
 20 Grad                           8 Stunden                               -
 30 Grad                           6 Stunden                               -


Verarbeitung

Mit Rolle und Pinsel in der Regel unverdünnt
Beim Spritzen in der Regel 5-10 % verdünnt mit 2 mm Düse und >2,5 Bar Luftdruck
Bei Bedarf verdünnen mit Vinyl-Verdünnung

 

Für den Auftrag empfehlen wir unsere Velourrolle

 

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Achtung

Enthält Xylol, Phenol, methylstyrolisiert, Fettsäuren, Tallöl, Ester mit Polyethylenglykolmono(hydrogenhydrogenmalet), Verbindungen mit Amiden von Dieethylentriamin. Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann die organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Haureaktionen verursachen. Verursacht schwere Augenreizungen.Schädlich für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. behälter dicht verschlossen halten. Behälter und zu befüllende Anlage erden. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen. Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen(ärztliche Hilfe hinzuziehen. An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten.

 

Vinyl-Primer grau, 0,75 Liter

!

Vinyl-Primer grau, 2 Liter

!
!

Epoxi-Verdünnung, 1 Liter

!

Für Epoxi BarrierPrimer

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Gefahr

enthält: XYLOL
Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Verursacht schwere Augenschäden. Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt oder Einatmen. Verursacht Hautreizungen. Kann die Atemwege reizen. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen fernhalten. - Nicht rauchen. Behälter dicht verschlossen halten. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen. Kühl an einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Inhalt / Behälter Sonderabfall zuführen.

Vinyl- Verdünnung, 1 Liter

!
Für Vinyl-Primer

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Achtung

Enthält: XYLOL, N-BUTYLACETAT, ETHYLBENZOL
Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Verursacht Hautreizungen. Verursacht schwere Augenreizung Kann die Atemwege reizen. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. Behälter dicht verschlossen halten. Bei Exposition oder falls betroffen: sofort GIFTINFORMATIONZENTRUM oder Arzt anrufen. Besondere Behandlung (siehe Hinweis auf diesem Kennzeichnungsetikett). An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten. Unter Verschluß aufbewahren.

Kunstharzverdünnung, 1 Liter

!
Für Bootslack, Yacht-Klarlack und Kunstharzgrundierung

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Gefahr

Enthält Kohlenwasserstoffe C9 Aromaten
Flüssigkeit und Dampf entzündbar. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Kann die Atemwege reizen. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.  Dampf nicht einatmen. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Freisetzung in die Umwelt verweiden. Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen. Kein Erbrechen herbeiführen. Inhalt/ Behältnis einer zugelassenen Schadstoffsammelstelle zuführen. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.