Verarbeitung von Polyester-Laminerharz

In diesen Verarbeitungshinweisen haben wir wichtige Tips zum Arbeiten mit unseren Materialien zusammengestellt. Sie sollen Ihnen helfen, bestmögliche Ergebnisse bei Ihrer Arbeit zu erzielen.

Sollten diese Verarbeitungshinweise nicht alle Fragen beantworten, fragen Sie uns!
Tel.: 030/643 879 56, Fax: 030/643 879 57 oder service@bootsservice-behnke.de.

 

Duresin 1082 BMT ist ein hochwertiges Universal-Laminierharz mit verminderter Styrol-Ausdünstung und guten mechanischen Eigenschaften zur Herstellung glasfaserverstärkter Formteile wie Boote, Sportgeräte, Karosserieteile, Behälter, Car-Hifi-Komponenten usw. sowie zur Herstellung glasfaserverstärkter Beschichtungen im Bauwesen, beim Teich- und beim Poolbau.


Verarbeitungstemperaturen

Bei unserem Polyester-Laminierharz sollte die Verarbeitungstemperatur nicht unter 18 Grad liegen. Bei Temperaturen unter 15 Grad ist keine optimale Aushärtung des Harzes zu erreichen.
Die beste Verarbeitungstemperatur liegt bei 20 bis 25 Grad.
Die relative Luftfeuchtigkeit sollte bei max. 70 % liegen.

Wenn die Möglichkeit besteht, kann durch Temperung (10 Stunden bei 60 bis 65 Grad) die Festigkeit sowie die Beständigkeit gegen Wasser und Chemikalien deutlich verbessert werden.


Verarbeitungszeit bei 20 Grad

Polyesterharz      Härtermenge   Verarbeitungszeit

Duresin 1082 BMT    1%            50 - 70 Minuten

                                      2%            25 - 30 Minuten

Höhere Temperaturen vermindern die Verarbeitungszeit, niedrige Temperaturen verlängern die Verarbeitungszeit (und die Aushärtungszeit.) Beim Einsatz von größeren Mengen von Füllstoffen (z. B. zur Herstellung von Spachtelmassen oder Hohlkehlen) kann sich die Verarbeitungsdauer ebenfalls verändern.


Härterzugabe

Unser Polyester-Laminierharz ist zur einfachen und sicheren Verarbeitung bereits Cobalt-vorbeschleunigt, so daß nur noch MEKP-Härter zugefügt werden muß.
Der Härter kann bei unserem Laminierharz in Mengen von 1% bis 3% zugegeben werden. Die erforderliche Menge ist abhängig von der Temperatur (wärmer = weniger Härter), der Schichtdicke (dünnere Schicht = mehr Härter) und von der gewünschten Verarbeitungszeit (mehr Härter = kürzere Verarbeitungszeit).
Zur genauen Dosierung empfehlen wir, den MEKP-Härter mit einer Dosierpipette oder -spritze zu dosieren.


Füllstoffe und Farbpasten

Füllstoffe und Farbpasten werden in das fertige Harz/Härter-Gemisch eingerührt, da eine einwandfreie Mischung von Harz und Härter sonst nicht möglich ist. Dazu werden zuerst Harz und Härter im normalen Mischungsverhältnis sorgfältig gemischt und erst dann die Füllstoffe oder Farbpaste eingerührt.


Werkzeugreinigung

Pinsel, Spachtel und andere Werkzeuge können mit Aceton von nicht ausgehärtetem Polyesterharz gereinigt werden. Ausgehärtetes Harz lässt sich nur mechanisch durch Schleifen o.ä. entfernen.


Lagerung

Im gut verschlossenem Originalgebinde bei kühler Lagerung mind. 6 Monate haltbar.

 

Die Angaben in unseren Verarbeitungshinweisen und sonstigen Schriften beruhen auf unseren sorgfältigen Forschungen und Prüfungen sowie den Angaben unserer Lieferanten. Eine Verbindlichkeit kann aus ihnen nicht hergeleitet werden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne des Gesetzes dar. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben, befreien jedoch den Anwender nicht von einer eigenverantwortlichen Prüfung der beschriebenen Produkte für den vorgesehenen Einsatzzweck. Schutzrechte Dritter und behördliche Vorschriften und Anordnungen sind zu beachten.
Stand 06/12