Epoxidharz 300, 601 oder 3321 ?

kurz und knapp:

 

Anwendungsgebiete Epoxidharz 300 = Universalharz

  • Universell verwendbar, 1 System für alle Anwendungen.
  • Herstellung von Laminaten.
  • Herstellung von Verklebungen.
  • Herstellung von Spachtelmassen.
  • Herstellung von Beschichtungen mit sehr guter Oberflächenqualität.

 

Anwendungsgebiete Epoxidharz 601 = Beschichtungsharz

  • Herstellung von Beschichtungen mit hoher Schichtstärke.
  • Herstellung besonders wasserfester Beschichtungen (auch für Warmwasser bis 40 Grad).
  • Herstellung besonders chemikalienfester Beschichtungen.

Beispiele

  • Endbeschichtung von Laminaten.
  • Osmosesanierung und –vorbeugung.
  • Beschichtungen im Aquarium- und Terrariumbau.
  • Beschichtungen im Pool- und Behälterbau. 

 

Anwendungsgebiete Epoxidharz 3321 = Laminierharz

  • Herstellung von Laminaten.
  • Herstellung von Verklebungen.

 

Hintergrund

 

Epoxidharz 300 ist als Universalharz formuliert und eignet sich daher für alle typischen Anwendungsgebiete von Epoxidharz wie Laminieren, Beschichten, Verkleben und zur Herstellung von Spachtelmassen.

 

Vorteile Epoxidharz 300

  • geringe Viskosität (dünnflüssig)
  • sehr guter Verlauf
  • gute Tränkungseigenschaften
  • variable Verarbeitungs- und Aushärtezeiten durch eine große Auswahl von Härtern
  • ab 5 Grad verarbeitbar

 

Epoxidharz 601 ist wesentlich dickflüssiger als Epoxidharz 300 oder 3321, verläuft aber trotzdem sehr gut und ist besonders beständig gegen Salz- und Warmwasser sowie viele Chemikalien. Außerdem lassen sich aufgrund der Dickflüssigkeit höhere Schichtstärken pro Auftrag erreichen.

 

Vorteile Epoxidharz 601

  • guter Verlauf
  • besonders hohe Beständigkeit gegen Salz- und Warmwasser
  • besonders hohe Beständigkeit gegen viele Chemikalien
  • ca. doppelte (gegenüber Epoxidharz 300) Schichtstärke pro Schicht möglich

 Nachteile Epoxidharz 601

  • aufgrund der hohen Viskosität nicht besonders gut zum Laminieren geeignet

 

Epoxidharz 3321 ist ganz besonders dünnflüssig und daher besonders gut zur Herstellung von Laminaten geeignet.

Laminate mit Epoxidharz 3321 weisen eine hohe Festigkeit und eine erhöhte Wärmeformbeständigkeit auf.

 

Vorteile Epoxidharz 3321

  • sehr geringe Viskosität (sehr dünnflüssig)
  • hervorragende Tränkungseigenschaften
  • hohe Festigkeit der Laminate
  • erhöhte Wärmeformbeständigkeit (nach Temperung)
  • zugelassen vom Germanischen LLoyd

Nachteile Epoxidharz 3321

  • aufgrund des geringeren Härteranteils sorgfältige Dosierung der Komponenten erforderlich
  • nicht für Beschichtungen geeignet